Toggle Tags

Tagcloud navigation

Just click according to your interests - the bigger the word, the more information available!

Tags:

Adrienn Szente Veres © Adrienn Szente Veres

//// Ungarn

Eine echte ungarische Piroschka

Adrienn Szente-Veres ist  eine Kabarettistin mit viel Herzblut. Zentrales Thema ihrer Auftritte sind die Eigenheiten der Ungarn und Österreicher.

 

Adrienn Szente-Veres ist in Budapest aufgewachsen und hat Germanistik studiert. Seit vier Jahren ist sie sehr beherzt als Stand Up Comedian tätig. Im Frühling 2013 konnte sie beim „Grazer Kleinkunstvogel“ einem Humorwettbewerb, den zweiten Platz belegen. Ein Teil ihrer gelungenen Performance wurde damals  auf Ö1 gesendet. Aus der ungarischen Kabarettszene ist sie nicht mehr wegzudenken, in der „Comedy Central TV-Show“  ist sie ein gern gesehener Gast. In Bildein, dem burgenländischen "Dorf ohne Grenzen“, trat sie im „Kukuk Komedy Klub“ einem  „Kabarett von Krünschnäbeln“ auf. Ein Dorfstadl verwandelt sich vier Mal im Jahr in einen Hotspot, der jungen, unverbrauchten Comedians professionelle Auftrittsmöglichkeiten bietet. Dabei gab die Künstlerin einen tiefen Einblick in die oft so verschiedenen Seelen der beiden Nachbarländer.

Adrienn Szente-Veres versteht sich selbst als Botschafterin für grenzenlosen Humor. Ihr ist wichtig, dass Ungarn nicht nur mit  rotem Paprika und günstigen Zahnärzten in Verbindung gebracht wird. 

Ungarn ist humorvoll und lieb!

Ihr wird sehr viel Wohlwollen und  Wärme in beiden Ländern entgegen gebracht. „Ich ziehe als ungarische Piroschka durch Österreich und verkünde die Liebe“ schmunzelt sie. Der ungarische und österreichische Humor sei artverwandt, schließlich verbinde ja eine gemeinsame Geschichte. Adrienn Szente-Veres hat ihre persönliche „Lieblingswuchtel“. Als Studentin erhielt sie ein Stipendium in Österreich. Ihre Mutter und ihre Schwester halfen ihr beim Umzug nach Wien. An der Österreich-ungarischen Grenze trat der Zöllner mit grimmigen Blick auf ihr Auto zu und fragte streng: „ Alkohol, Zigaretten?“, ihre Schwester lächelte und antwortete: „Nein danke!“. Damals wurde ihr bewusst, Humor ist grenzenlos. 

Vor 25 Jahren fiel der Eiserne Vorhang, seit dem ist viel Positives passiert. Auseinander gerissene Familien dürfen wieder miteinander lachen. Adrienn Szente-Veres hat schon zwei deutschsprachige Kabarettabende in Ungarn organisiert, die bilaterale Zusammenarbeit ist ihr eine Herzensangelegenheit.  

„Wir können nicht restlos klären, wer das Gulasch erfunden hat. Aber wir können es miteinander essen.“  Bravo!

Nähere Informationen zu Adrienn Szente-Veres finden Sie im Internet unter:

http://www.szenteveresadrienn.hu/