Toggle Tags

Tagcloud navigation

Just click according to your interests - the bigger the word, the more information available!

Tags:

Gulasch © CzechTourism.com

//// Ungarn

Die ungarische Küche

Achtung scharf: Paprika und Pepperoni prägen die Speisen. Aber es gibt noch viel mehr Lukullisches zu entdecken als das klassische Gulasch!

 

Das klassische Gulasch (pörkölt) und die Gulaschsuppe (gulyásleves) sind die Klassiker in der schmackhaften Küche Ungarns, zu der auch das Paprikahuhn gehört. Paprika und Pepperoni dürfen bei fast keinem Mahl fehlen, auch nicht beim Szegediner Gulasch, das mit Sauerkraut angerichtet wird, oder bei den vielen Arten der pikanten Fischsuppe. Bekannt sind natürlich auch die ungarischen Würste wie Salami, Debreziner oder Cabanossi.

Süße Tradition

Weniger bekannt ist noch die große Tradition Ungarns im Bereich der Back- und Süßwaren, für diese Tradition steht auch das Café Gerbeaud in Budapest mit seiner über hundertjährigen Geschichte. Davon zeugen unter anderem die Palatschinken, die Esterházytorte, die Dobostorte oder die Schomlauer Nockerl. Ebenfalls wenig bekannt ist, dass der Apfelstrudel zu Zeiten der Donaumonarchie aus Ungarn nach Wien kam.

Was man in Ungarn unbedingt einmal gegessen haben muss:

- Gulasch bzw. Gulaschsuppe
- Paprikahuhn
- Halászlé (pikante Fischsuppe): Bajaer Fischsuppe oder Szegediner Fischsuppe
- Kolbász (pikante Paprikawürste)
- Dobostorte (Schichttorte mit Schokokreme und Zuckerglasur)
- Palatschinken
- Schomlauer Nockerl

Essen gut - alles gut!

//// Tags

//// Gallery